impressum datenschutzhinweise
180er-library 180er-library2
  unternehmen

klaus p. friebe

eduard heilmayr

ute rudnick

florian heilmayr

florian strohmaier

publikationen

kontakt

friebeismus bibliothek

schreiberwerkstatt

Der Sportreporter

Taufkirchen, 01.05.2020 (he) – Nach fünf Monaten ist es soweit – ich habe mich mit dem ersten Weihnachtsbuch beschäftigt. Max hat mich mehrfach schon danach gefragt: welches Buch ich von den zehn als erstes ausgewählt habe, warum genau dieses und was ich für Eindrücke habe. Die Antworten darauf habe ich bisher verweigert. Und auf die … Buch 1: Der Sportreporter weiterlesen weiterlesen

Wieder lesen lernen

Taufkirchen, 29.12.2019 (he) – Weihnachten brachte viele Überraschungen  – freudige und belastende. Zu ersteren für mich zählte die Geschenke für mich in Nürnberg bei Kathi. Von meinen Jungs bekam ich 10 Bücher geschenkt. Jedes mit einer persönlichen Widmung und der Begründung für das Buchgeschenk. Ingesamt warten 3.038 Buchseiten zum Lesen auf mich. Das wird für mich … Wieder lesen lernen weiterlesen weiterlesen

Eine Denkwand für mich

Taufkirchen, 10.04.2018 (he) – Der StroFlo spricht von einem Nebenprojekt – ein treffender Name, auch wenn es etwas unterbewertet klingen mag. Für mich und mein Buchprojekt ist es ein sehr wichtiger Schritt. Im Sinne eines Werkzeugs. Mein Freund Walter und ich montierten gestern eine Halterung mit Klappmechanismus an die Wand meines Arbeitszimmers. Der Clou dabei: … Eine Denkwand für mich weiterlesen weiterlesen

5 Prinicples for a Good Manager

Taufkirchen, 16.03.18 (he) – Heute Nacht kam mir die Idee ein „Plakat“ zu drucken. Angeregt wurde ich durch Dieter Rams, einen der weltweit bekanntesten Designer („Braun“-Geräte). Wie kommt’s dazu? Zum 30sten Geburtstag schenkte ich StroFlo – dem Freund meiner Tochter Kathi und meinem geschätzten UX-Designer – eine Dokumentation über Uli Rams. Diese basierte auf einer … 5 Prinicples for a Good Manager weiterlesen weiterlesen

vorherige Seite

Aus Markt & Technik-Extrablatt zum 50-sten Geburtstag von Klaus P. Friebe, erschienen am 26. April 1985

Was ist Friebeismus?

Seit 10 Jahren ist Klaus P. Friebe in der deutschen Mikroelektronik-Szene aktiv. Innerhalb dieser Zeit hat sich in seinem Umfeld der Begriff Friebeismus entwickelt, zu dem unterschiedlichste Definitionen angeboten werden. Der M&T-Vorschlag für die Aufnahme in den Sprachgebrauch der großen Friebe-Familie:

„Friebeismus ist eine unkonventionelle Vorgehensweise in einer starr strukturierten Welt“

Eduard Heilmayr
Chefredakteur
Markt & Technik

  © 2020 delphin consult.    impressum datenschutzhinweise